Aktien101

Geld sparen – 8 einfache Tipps

Wie kann ich schnell und einfach Geld sparen?

Geld sparen mit diesen einfachen 8 Tipps. Bevor man in Aktien oder andere Instrumente investieren kann benötigt man etwas Startkapital oder einfach ein paar Tricks, um dieses aufzubauen.

Hier sind ein paar schnelle und einfache Tipps, die jeder mit einem Einkommen umsetzen kann.

1. Bezahle Dich immer zuerst!

Dieser Tipp zum Geld Sparen ist so einfach und dennoch für viele die größte Hürde. Der Grundsatz muss lauten: "Bezahle Dich immer zuerst!". Man kennt es vielleicht, auch wenn man eine Gehaltserhöhung erhalten hat oder sogar einen neuen besser bezahlten Job hat, am Ende des Geldes bleibt einfach zu viel Monat übrig. Wieder hat man es nicht geschafft genug übrig zu lassen, um endlich zu sparen. Deswegen sollten man einen Dauerauftrag an dem Tag an dem man sein Gehalt bekommt einrichten, der einen Betrag x auf ein anderes Konto transferiert. Die meisten Banken bieten ohnehin Sparkonten an. Man kann dieses nutzen, um sich als erstes zu bezahlen. Die meisten Menschen haushalten mit dem verbleibenden Betrag dann automatisch besser, allerdings mit dem Effekt, dass man doch langsam aber sicher ein Sparpolster aufbaut.

2. Verschaffe Dir eine Übersicht über Deine Ausgaben

Oft ist es gar nicht klar, welche Posten das Kapital aufzehren. Nur wenn man sich eine möglichst genaue Übersicht über die Ausgaben verschafft kann man Einsparpotentiale entdecken. Die einfachste Methode ist es ein kleines Buch zu führen. Etwas elaborierter funktioniert das mit Excel oder dem open source Pendant Open Office Calc. Es kommen derzeit auch neue Services auf den Markt, die die Haushaltsplanung automatisiert auswerten. Hier hat man dann schon nach Sekunden eine Übersicht über die Ausgaben. Ein spannendes Projekt zur automatischen Haushaltsplanung ist die fipsbox.

Anzeige




 

3. Setzte Dir ein Budget

Nachdem man eine Übersicht über die Ausgaben hat, sollte man sich Budgets für die Kategorien einteilen, die man begrenzen kann. Fixkosten sind natürlich schwer zu beschränken, wenn man nicht gerade umziehen möchte o.ä. Allerdings kann man sich natürlich überlegen, ob es z.B. wirklich eine Prime Mitgliedschaft und das Netflix Abo sein muss. Sinvoll ist es sich für bestimmte Kategorien höchstbeträge vorzunehmen, die dann genug Luft lassen, damit man duch das Sparen nicht in Probleme kommt. Nicht vergessen - Regel Nr. 1 ist ja sich selbst als erstes zu bezahlen. Es geht jetzt darum, dass man dadurch nicht das Konto überziehen muss, da man ja sonst wieder Überziehungszins bezahlen muss. Manchmal muss man etwas ausprobieren, bevor man heraus findet, welche Kategorie einem doch gar nicht so wichtig ist, damit man die Ausgaben etwas senken kann. 

4. Erstelle Dir einen Sparplan

Nachdem Du Deine Ausgaben kategorisiert hast kannst Du Dir auch ein Sparplan für die einzelnen Kategorien vornehmen. Versuche entweder 10-15% in jeder Kategorie zu sparen oder setze Dir ein umfassendes Ziel, wie ich mache mir einen Dauerauftrag, der 20% meines Einkommens pro Monat spart. Mit solchen Zielen fällt es einfacher den Fortschritt im Auge zu behalten und auch wieder die Kategorien zu identifizieren, bei denen man unter Umständen Probleme hat Einsparungen zu erreichen.

5. Halte Dir ein Ziel vor Augen

Es kann auch einfacher sein sich bei bestimmten Sachen zu beschränken, wenn man sich ein konkretes Ziel vor Augen hält, für das man sein Geld spart. Stecke Dir ein Ziel, wie z.B. ich möchte diesen Herbst einen Urlaub für 1200 EUR machen. Ich möchte nächsten Sommer die Anzahlung für das Auto auf der Seite haben oder ich möchte bis zum Tag x den Betrag y gespart haben. Mit schönen Belohnungen fällt es natürlich noch leichter, als mit abstrakten Zielen - da ist jeder Mensch aber anders gestrickt. Es gehört auch zum Sparplan herauszufinden, wie man sich selbst am besten für einen Sparplan motivieren kann.

6. Ändere Deine Prioritäten

Falls man trotz den wertvollen Tipps bisher Probleme hat seine Ziele zu erreichen, sollten man sich überlegen seine Prioritäten anders zu setzen. Z.B. ist Mobilität für viele ein großer Kostenfaktor. Hier sollte man sich dann überlegen, ob es wirklich immer das eigene Auto sein muss, oder ob man nicht auf günstigere Alternativen ausweichen kann. Wer sich nicht gleich von seinem individuellem Verkehrsmittel trennen möchte, könnte aber dennoch versuchen öfter öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Auch das eigene Freizeitverhalten kann angepasst werden. Ein schönes Picknick im Freien kann sehr günstig und dennoch eine schöne Aktivität sein. Vielleicht spart man sich im Gegenzug den ein oder anderen Besuch im relativ teuren Restaurant. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie das jeweilige Ausgabeverhalten. Das Prinzip sollte aber nun klar sein.

7. Suche Dir die richtigen Anlagemöglichkeiten

Sich selbst zu bezahlen und das Geld auf ein extra Konto zu parken ist schon der richtige Anfang. Natürlich sind die Zinsen auf diesen Konten aber meistens sehr schlecht. Es gibt verschiedene Produkte, bei denen man auch mit monatlich relativ geringen Beträgen schon eine bessere Geldanlage hat, als auf dem Giro- oder Sparkonto. Viele Banken bieten z.B. ETF Sparpläne an. Man sucht sich ein passendes Portfolio aus und überweist dann monatlich einen entsprechenden Betrag, der automatisch in ETF angelegt wird. So spart man nicht nur effektiv sondern hat auch noch Chancen auf bessere Zinsen, was das Sparen wieder beschleunigt.

8. Halte Dein Geld zusammen

Geld sparen ist die eine Seite der Medaille, nicht alles sofort wieder auszugeben, wenn man nahe an seinem Ziel ist, ist die andere Seite. Versuche Dein Erspartes also nicht gleich wieder auf den Kopf zu hauen, wenn Du Dein Sparziel theoretisch erfüllt hast. Sonst stehst Du u.U. auch gleich wieder am Anfang, vor allem wenn Du Dein Geld nicht für vermögensbildende Dinge, wie ein Haus, ausgegeben hast. Wenn Du einen bestimmten Sparbetrag für Dich sperrst, hast Du immer einen Notgroschen übrig und auch gleich wieder einen Grundstock, den man wieder auffüllen kann. So hat man schneller Effekte, die einen dann auch wieder motivieren, usw.

Geld sparen ist also gar nicht so schwer, wenn man diese einfachen Regeln berücksichtigt. Hat man dann genug Startkapital gibt es ja veschiedene Möglichkeiten sein Kaptial zu investieren. Auf unserer Seite findest Du eine Erklärung der wichtigsten Finanzprodukte, die sich für ein Invest eignen.

Ach ja und sparen beginnt man nicht morgen, sondern genau jetzt.