Aktien101

Binäre Optionen

Binäre Optionen handeln

Binäre Optionen sind Termingeschäfte, die man, wie der Name schon impliziert, auf genau zwei Optionen ausführt. Man kann, wie bei allen anderen Wertpapieren oder CFDs, darauf spekulieren, dass der Kurs steigt oder fällt. Im Gegensatz zu Aktien oder CFDs spielt bei Binären Optionen der eigentliche Basiswert nur eine untergeordnete Rolle. Ich trade mit meinem Broker leidiglich, ob am Ende der Laufzeit meiner Option, der Kurswert des Basiswertes gestiegen oder gefallen ist. Setze ich auf steigende Kurse, handle ich eine Call-Option mit einem bestimmten Enddatum, setze ich auf fallende Kurse handle ich eine Put-Option zu einem bestimmten Enddatum. Im Gegensatz zu Aktien oder CFDs erhalte ich von meinem Broker vorab angezeigt, welche Rendite mich im Falle der richtigen Wahl erwartet, unabhängig vom tatsächlichen Kurs. Habe ich richtig getippt, erhalte ich diese Rendite, habe ich falsch getippt ist mein Einsatz verloren. Manche Anbieter bieten hier auch geringe Rückzahlungen bei Fehlspekulationen an, im Groben, kann man den Handel mit Binären Optionen aber so abbilden. Diese Variante wird als Cash-or-Nothing-Option bezeichnet. Eine dritte Variante ist der Handel auf einen bestimmten Korridor in dem sich der Basiswert zum Ablauf der Option befinden muss.

Anzeige



Bei Binären Optionen tritt der worst case ein, wenn der Einsatz weg ist. Eine Nachschusspflicht kann hierbei nicht entstehen. Allerdings stehen dem vermeintlich geringerem Risiko bei dieser hopp oder topp Wette gegenüber, dass die Einlage auch sehr schnell weg sein kann. Kann ich bei Aktien oder CFDs schlechten Kursbewegungen durch ein Abstoßen der Pakete entgegen wirken, bleibt mir bei der Binären Option nur das Hoffen auf die richtige Wette. Läuft die Option aus, entscheidet sich, ob ich die Rendite erhalte oder ob ich mein eingesetztes Kapital verloren habe.

Während man bei Aktien oder CFDs selbst den Zeitpunkt wählt, wann man einen Handel schließen möchte, legt man bei Binären Optionen die Laufzeit statisch fest. So kann man Binäre Optionen ab einigen Sekunden Laufzeit, bis hin zu einem ganzen Jahr kaufen.

Binäre Optionen sind keine Wertpapiere sondern werden, wie CFDs, direkt mit  dem Broker gehandelt. Bei Online Brokern dienen als Basiswerte die entsprechenden CFDs im Portfolio. Da alle diese Werte durch den Broker vorgegeben sind ist es umso wichtiger, sein Geld nur etablierten und renomierten Brokern anzuvertrauen, um nicht von einer Manipulation der Werte betroffen zu sein und  nicht spätestens bei der Auszahlung eine böse Überraschung zu erleben.